Sprache und Gehirn

Ein neurolinguistisches Tutorial

Sprache und Gehirn

Ein neurolinguistisches Tutorial

Dieses Tutorial bietet einen Überblick über die wichtigsten Bereiche der Neurolinguistik bzw. der Klinischen Linguistik und Phonetik. Es handelt also sowohl von der Organisation der menschlichen Sprachfähigkeit im gesunden Gehirn, als auch von den Störungen der Sprache und des Sprechens infolge neurologischer Erkrankungen. Das Tutorial Sprache und Gehirn ist in erster Linie dazu gedacht, Teilnehmern an neuro­linguistischen Lehr­veranstaltung der Universität Stuttgart und anderer Instituitionen ein multimediales Vorlesungs­skript zugänglich zu machen. Es dient aber ebenso gut dazu, allen an dieser Thematik Interessierten einen Einblick in die verschiedenen Arbeitbereiche der Neurolinguistik zu verschaffen.

Ein neues Gesicht

Wegen der zunehmenden Nutzung des Tutorials auf mobilen Geräten - Tablets und Smartphones - wurde der technische Unterbau im Herbst 2014 erneut überarbeitet. Das Layout reagiert nun flexibler auf verschiedene Displaygrößen, wodurch das Tutorial hoffentlich auf allen aktuellen Endgeräten besser dargestellt wird. Wenn Sie das gewohnte Inhaltsverzeichnis auf der linken Seite vermissen, ziehen Sie einfach das Browserfenster breiter (sofern möglich); ab einer bestimmten Breite erscheint das Inhaltsverzeichnis von selbst. Ansonsten finden Sie das Inhaltsverzeichnis in kompakter Form hinter der Schaltfläche oben rechts.

Bitte melden Sie sich, falls Sie auf Probleme oder Fehlfunktionen stoßen oder auch wenn Sie Verbesserungsvorschläge haben (Email).

Patientenbeispiele

Das Tutorial enthält Audioaufnahmen von Patienten mit Sprach- und Sprechstörungen. Wir haben uns entschlossen, diese Aufnahmen nicht global über das WWW zugänglich zu machen, d.h. die entsprechenden Audiodateien sind zugriffsgeschützt und können nur von registrierten Benutzern abgespielt werden. Die Patienten, deren Aufnahmen hier verwendet werden, haben zwar der Verwendung ihrer Daten für Lehre und Forschung zugestimmt, die Verbreitung über das WWW ginge jedoch unseres Erachtens weit darüber hinaus (vorallem aufgrund der Möglichkeit, Daten innerhalb des WWW uneingeschränkt zu kopieren). Wir bedauern dies einerseits, da dadurch der multimediale Aspekt des Tutorials erheblich eingeschränkt wird, andererseits sind wir aber der Meinung, daß in diesem Fall der Schutz der Interessen der Patienten Vorrang haben sollte.

Im Frühjahr 2014 sind einige sehr interessante neue Patientenbeispiele im Bereich Dysarthrophonie hinzugekommen. Ganz herzlichen Dank dafür an die Dipl. Patholinguistin Julia König von der SRH Fachhochschule für Gesundheit in Gera.

Entstehungsgeschichte

Die Basis für die erste Version dieses Tutorials bildeten die Vorlesungs- und Seminarskripte der neurolinguistischen Lehrveranstaltungen am Lehrstuhl für experimentelle Phonetik der Universität Stuttgart. Mit dem Tutorial sollte den Studierenden das in den Lehrveranstaltungen verwendete Material möglichst umfaßend und übersichtlich zur Verfügung gestellt werden. Dieses Angebot diente vorallem der Unterstützung der Studierenden bei der Vor- und Nachbereitung der einzelnen Veranstaltungen, daneben sollten aber auch durch die Aufbereitung und multimediale Präsentation des Stoffes neue Studierende angesprochen und für den Bereich der Neurolinguistik interessiert werden.

Die erste Version wurde im Sommer 1994 mit dem Präsentations-Tool Showcase (SGI/IRIX) realisiert und war nur lokal am Lehrstuhl zugänglich. Die Umstellung des Tutorials auf das HTML-Format war im Herbst 1995 abgeschlossen. Dies bedeutete insbesondere eine erhebliche Steigerung der Hypertextfunktionalität, weitere Vorteile sind die Unabhängigkeit von Rechner- und Betriebssystemplattformen und die Möglichkeit, das Tutorial in das World Wide Web einzubinden. Letzteres wurde im Sommer 1996 realisiert: Sprache und Gehirn im WWW. Nach fast 15 Online-Jahren erfolgte dann 2010 endlich die dringend notwendige Runderneuerung des Tutorials. Alle Seiten wurden auf aktuelle HTML/CSS-Standards umgestellt. Durch die letzte Überarbeitung 2014 erhielt Sprache und Gehirn sein aktuelles Gesicht.

Das Tutorial hat sich aber in den vergangenen Jahren nicht nur technisch weiterentwickelt, sondern auch inhaltlich und qualitativ erheblich dazu gewonnen. Einzelne Kapitel und Themenbereiche wurden neu hinzugefügt, z.B. Das Gehirn, andere komplett überarbeitet und ergänzt, vorallem die Beiträge zur Lokalisation der Sprache und zur Dysarthrie, sowie das Glossar und die Bibliographie. Und dennoch ist das Projekt Sprache und Gehirn längst nicht abgeschlossen. Nach wie vor werden wichtige Bereiche der Neurolinguistik nur sehr kurz bzw. gar nicht behandelt, z.B.:

  • neuropsychologische Aspekte der Sprachverarbeitung bei Gesunden
  • Modelle und Methoden der Therapie von Sprach- und Sprechstörungen
  • linguistisch basierte Analysen aphasischer Symptome wie Agrammatismus, phonematische Störungen etc.
  • Methoden und Erkenntnisse der Neurophonetik
  • ...

Autoren und Kontakt

Jörg Mayer

Beiträge im Tutorial: Das Gehirn, Lokalisation der Sprache im Gehirn, Aphasien, Dysarthrien, Sprechapraxie, Linguistische Diagnostik, Glossar, Bibliographie, HTML Code/Web Design/Administration

Grzegorz Dogil

Beiträge im Tutorial: Aphasien, Dysarthrien, Reine Worttaubheit

Kontakt

Universität Stuttgart
Institut für Maschinelle Sprachverarbeitung
Lehrstuhl für experimentelle Phonetik
Pfaffenwaldring 5b
70569 Stuttgart

Email: joerg DOT mayer AT ims DOT uni-stuttgart DOT de
Homepage: http://www.ims.uni-stuttgart.de/~jmayer/

Eine frühere Version des Tutorials wurde im Rahmen der E-Learning-Initiative 100online von der Universität Stuttgart gefördert.

×
×